• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Guaifenesin-Therapie bei Fibromyalgie
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 09.06.2010
Beiträge: 44

Hallo Karolino,

wie geht es Dir denn? Hast Du das neue Jahr gut angefangen?
Konntest Du Deine anderen Medikamente reduzieren oder ist das noch zu früh?
Lass doch mal wieder was von Dir hören.

Alles Liebe MAX


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 09.06.2010
Beiträge: 44

Seit etlicher Zeit mache ich nun diese Therapie und mir geht es um vieles besser.
Das genaue Einhalten der Anleitung von Dr.Amand ist machbar und vor allem lohnenswert.
Wer macht denn noch diese Therapie?
Wer konnte wieder anfangen zu arbeiten?
Suche jemanden zum Austauschen.
LG MAX


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 02.04.2012
Beiträge: 2

Hallo Max

ich bin 25 und habe auch stark fibromyalgie ... dazukommt jetzt noch eine ebv infektion die mich nicht in ruhe läst (garantiert wegen der Energielosigkeit der Fibro)

will jetzt endlich die Guia Theraphie anfange,wär schön zu hören wie es dir geht udn generell mal einige Tipps fürn Anfang usw ! Ärzte können mir schon lang nicht mehr helfen ....

glg Tobi


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 09.06.2010
Beiträge: 44

Hallo Teka777,

ja, auch mir konnten die Ärzte nicht mehr helfen.

Mir geht es ja soweit ganz gut. Mache diese Therapie nun schon über 5 Jahre und habe nach jahrzehntelanger Zwangspause im Frühjahr 2010 wieder mit arbeiten beginnen können. (Jetzt meist 3-4 halbe Tage)
Kennst Du denn die Seiten von
http://www.guaifenesin.de ?
http://www.fibromyalgie-guaifenesin-forum.de ?

Leider funktioniert hier das Schreiben per PN nicht, warum auch immer.

Kennst Du schon das Buch "What your doctor may NOT tell you about fibromyalgia" welches man auch in deutsch erhalten kann?

Schreibe mir doch einfach gezielt, welche Fragen Du hast.

LG MAX


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 02.04.2012
Beiträge: 2

Hi !

also ich hab das Biuch und kenn die Website.

Mein Problem ist : Durch die EBV Infektion muss ich viele Vitamine u.a nehmen, die ja Salycate enthalten ... und ich weiß nicht ob das wieder schlimmer wird wenn ich die weglasse.

Zudem habe ich glaube ich auch hypoglykämie und hmmm, hab schon so vielers verloren jetzt auch noch essen ?!

hab mal guai angefangen aber die Symptome waren so mega krass ....

was hast du am anfang durchgemacht / wie hast du die shere Zeit überbrückt ? wann kamen die ersten guten Tage ?! und welche dosis nimmst du ?!

kannst mir gern auch eine Mail an: 4tobi@web.de schreiben !

glg und danke !


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 08.07.2011
Beiträge: 3

[quote="MAX":wl9tacmc]Hallo Karolino,

noch immer weiss ich, ob es Dir nun besser geht, was ich Dir aber von Herzen wünsche.
Wie sieht denn Deine momentane Therapie aus?

Kann ich Dich irgendwie unterstützen?
Wäre schön mal wieder von Dir zu hören.

LG MAX[/quote:wl9tacmc]
hllo max
ich hatte mich schon öfters bei dir mal gemeldet, habe fibromyalgie und nehme seit ca 4 wochen guaifenesin ,hätte aber noch sehr viel fragen von erfahrenen leuten die es schon länger nehmen.
da ich von carolin weiß das du es schon sehr lange nimst ist meine frage ,ob du mir etwas behilflich sein kannst?? vieleicht sind meine mails ja auch nicht angekommen (bin noch neu am computer )
liebe grüße tuchtel


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 09.06.2010
Beiträge: 44

Hallo Tuchtel,

habe leider keine mails bekommen, komme aber auch nicht an Deine Kontaktdaten.
Bin Dir gerne weiter behilflich, versuche doch dann aber über Carolin Kontakt zu mir aufzunehmen.

Kannst Du PN schreiben? Bitte nicht, kann keine lesen.

Gruss MAX


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 09.06.2010
Beiträge: 44

Hallo Karolino,

noch immer weiss ich, ob es Dir nun besser geht, was ich Dir aber von Herzen wünsche.
Wie sieht denn Deine momentane Therapie aus?

Kann ich Dich irgendwie unterstützen?
Wäre schön mal wieder von Dir zu hören.

LG MAX


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 17.11.2010
Beiträge: 1

Hallo, habe gerade Deinen Bericht gelesen. Wie hat die Therapie angeschlagen und wie geht es Dir? Ich nehme auch seit knapp 4 Monaten Guaifenesin und mir geht es gut. Ich habe mich letztes Jahr im Sommer mit Borreliose infiziert und dadurch rheumatoide Athritis bekommen. Anfang des Jahres ging es mir so schlecht das ich mich ohne Schmerzen nicht einen Milimeter bewegen konnte. Die erste Therapie war typisch: MTX und Cortison. Dann als es mir durch diese Medikamente besser ging fing ich an mich zu informieren was man noch alles machen kann. Ich stieß auf einen Internisten der sich mit Infektologie beschäftigt und sich auch mit Rheuma auskennt. Er behandelt mich mit Guaifenisin. Ich konnte das Cortison bereits auf 5 mg täglich reduzieren und hoffe spätestens Ende dieses Jahres gar keins mehr zu nehmen. Wenn das Cortison auf 0 ist werde ich das MTX schrittweise reduzieren und hoffe das ich auch dieses Medikament dann nicht mehr brauche. Mir geht es sehr gut und ich habe keine Schmerzen.

Ich würde mich freuen, wenn Du kurz schreibst wie Du so zurecht kommst.

Liebe Grüße
Karlolino


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 09.06.2010
Beiträge: 44

Hallo Karolino, ja ich mache diese Therapie nun schon 4 Jahre. Am Anfang war es für mich schwierig die richtige Dosis zu finden da ich ja auch noch 300mg Tramal nahm. Doch da habe ich mit Frau Maier gesprochen und sie sagte mir dass man es trotzdem merkt wenn es einem schlechter geht. Und so war es dann auch. Ich steigerte bis auf 1800mg Guaifenesin und habe dann innerhalb 6 Wochen die Tramal langsam reduziert. Doch schon bei der Reduzierung von nur einer halben Tablette bekam ich immer schlimme Entzugserscheinungen. Klatschnass und zittrig wachte ich auf. Und das ging dann über Tage, da mein Hausarzt sagte, dass ich immer nur um eine halbe Tablette reduzieren soll. Es gibt echt besseres.
Heute geht es mir um vieles besser. Im März habe ich angefangen 2 halbe Tage zu arbeiten, jetzt arbeite ich 3 halbe Tage. Dies hätte ich vor Jahren nicht mal zu träumen gewagt. Es gibt aber immer noch Tage an denen es nicht so geht wie ich dies gerne hätte. Es gibt Tage da habe ich dann ganz dicke Beine, alles ist voll Wasser und 3-4 Tage später bin ich dann aber nur am Rennen. Da merke ich dann richtig, dass diese Therapie ein Ausschwemmverfahren ist.
Wie lange machst Du denn schon diese Therapie und welcher Arzt begleitet Dich? Lass doch einfach mal von Dir hören, gerne auch per PN.
Noch eine gute Woche wünscht Dir MAX




Portalinfo:
Das Forum hat 14.698 registrierte Benutzer und 5.082 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!