• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

ENBREL
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 28.08.2006
Beiträge: 4

Hallo,
ich nehme Enbrel seit ca. 1 Jahr ( 1xwtl.). Ich spritze es mir selbst in den Oberschenkel. Die Spritzen sind gar kein Problem, da die Nadeln sehr klein und sehr scharf sind, so dass man in den meisten Fällen den Einstich nicht wahrnimmt. Das Mittel hat die Blusenkung in wenigen Wochen in den normalen Bereich gebracht und auch dort gehalten. Bisher bin ich Nebenwirkungsfrei und ein Unwohlsein wie bei MTX tritt nicht auf. Das Mittel scheint zumindest für die Schmerzen ein echter Seegen zu sein.
Gruß Gerhard M


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 10.10.2004
Beiträge: 13

Hallo,

wer kann mir bezüglich des Medikamentes ENBREL seine Erfahrungswerte oder Empfehlungen oder gar auch Informationen geben. Ich habe letzte Woche als neue Therapieform mit Enbrel angefangen und kriege das jetzt 2 x wöchentlich in den Bauch gespritzt. Ich leide seit 9 Jahren an CP. Auf eure Erfahrungswerte und Empfehlungen bin ich gespannt. Danke ...


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 04.07.2004
Beiträge: 3

Hallo,
ich spritze mir seit 3 Wochen 2 mal in der Woche Enbrel. Nachdem ich nun 4 Monate alles mögliche versucht habe und mir nichts geholfen hat, wirkt das Enbrel nun wie ein Wuntermittel. Diem Schwellungen und Schmerzen sind deutlich besser, und das habe ich schon nach 2 Spritzen gemerkt. Bisher vertrage ich es auch gut. Ich weiß natürlich nicht, was die Zukunft betr. Nebenwirkungen bringt, doch im Moment bin ich froh, dass es mir besser geht.
Gruß Renate


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 29.03.2004
Beiträge: 4

hi,
ich nehm enbrel (zwar in kombi) seit mai und darunter geht es mir besser als ohne (ausser das ich die letzten 2 montate nich berücksichtige). in meinen blutwerten stellte sich keine verschlechterung aber auch keine besserung, die werte die vohrer schon nicht immer stimmten , stimmen nun auch noch nich.
bei mir sind die schmerzen unter enbrel, doch die schwellungen blieben so ebenso die enztündungen in den gelenken, aber darunter lebt es isch schon besser.
lg -sd-


Mir widerspricht man nicht!
[url=http://www.uptime-project.net/profile.php?uid=37685:3okll05b][img:3okll05b]http://img.uptime-project.net/img/9/37685.png[/img:3okll05b][/url:3okll05b]




Portalinfo:
Das Forum hat 10.164 registrierte Benutzer und 3.827 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!