• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Tattoo mit rheumatoider Arthritis?
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 14.09.2010
Beiträge: 1

Ich habe schon seit langer Zeit den Wunsch nach einem Tattoo, aber mache mir Gedanken was den Heilungsprozess betrifft, da ich 1x wöchtenlich MTX spritzen muss. Mein Rheuma ist dank der richtigen Medikation seit Jahren stabil, ich habe kaum Beschwerden.

Hat jemand Erfahrungen in dieser Richtung?

Freu mich über Antworten <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_smile.gif" alt="" title="Smile" /><!-- s -->


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 21.06.2009
Beiträge: 31

ich hab eins und es passt alles...warum sollte es aber auch nicht?^^...schmierst bepanthen am anfang 2-4 mal am tag drauf...4 wochen kein schwimmbad.wenig sport und keine sonne in den ersten 4 wochen...rheuma ist da eigentlich irrelevant..es seit denn du bekommst für gewöhnlich einen monster ausschlag nach der MTX-einnahme an der stelle wo du es haben willst^^...davon abgesehen müsste aber alles klappen.
der tätowierer wirds dir wahrscheinlich nochmal erklären wie du damit umzugehen hast.
ansonsten viel erfolg


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 03.05.2007
Beiträge: 24

Ich hab mir im Sommer auch eins stechen lassen, nehme allerdings Enbrel und kein MTX...hab vorher sowohl mit der Rheumatologin, als auch der Tattoowiererin gesprochen. Haben beide keine soo großen Probleme gesehen, dass man es nicht machen könnte (die Rheuma- Tante hatte deutlich mehr bedenken, aber ich hab das auch einfach auf ihren Beruf geschoben, ich glaube, es gibt wenige Ärzte, die Tattoos gutheißen^^)...Allerdings hat es ewig gebraucht, um zu heilen, war lange rot, trotz Bepanthen und allem... Keine Ahnung, ob das Zufall war oder evtl doch am Enbrel lag. Aber inzwischen ist alles okay =) Und ich würds auch jederzeit nochmal machen...


Das Leben ist zu kurz, um es dem Schicksal zu überlassen


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 08.10.2010
Beiträge: 2

ich habe seit meiner Geburt die chronische Polyarthritis und bin tättoowiert. Seit 5 jahren kommen regelmäßig neue Bilder und Piercings dazu! Ich hatte nie Problem trotz mtx!!!!
es kommt immer darauf an wie man mit sich und seiner Erkrankung um geht!!!




Portalinfo:
Das Forum hat 15.028 registrierte Benutzer und 5.147 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!