• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu
Bei der Nutzung der Vorlesefunktion werden Ihre IP-Adresse und die angezeigte Seite an readspeaker.com übertragen. Wenn Sie zustimmen, speichern wir Ihre Zustimmung in einem Cookie. Wenn Sie Ok auswählen, wird der Cookie akzeptiert und Sie können den Dienst nutzen.

Als Information Broschüren drucken
Reihenfolge 

Verfasst am: 22.12.2012, 12:12
Dabei seit: 15.12.2009
Beiträge: 142

Hallo Eispack,

Ich finde es sogar gut, mit der Idee.

Zitat[/b]von Eispack: Würdet ihr Infohefte oder Broschüren lesen und kaufen,[b]Zitat Ende

Ja, das mache ich auch schon seit Jahren.

Nicht nur für mich selber, sondern auch die Patinten die keinen Internet haben bzw. auch kein PC besitzen.

MfG wessi


Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst,
sondern ein Geschenk das jedem, jederzeit genommen werden kann.
( Richard von Weizsäcker )
Ich Kämpfe für die Menschen die wirklich Hilfe brauchen. ( Gerechtigkeit ).


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 07.07.2010
Beiträge: 2

Hallo!
Ich habe eine Frage an alle Rheuma-Betroffenen: Würdet ihr Infohefte oder Broschüren lesen und kaufen, in denen z.b. Tipps drin stehen, wie man mit Rheuma einigermaßen gut leben kann?
Ich bin nämlich in einem Unternehmen tätig, das viel mit Rheuma-Patienten zusammen arbeitet. Und immer wieder stellen wir fest, dass viele sich das Leben unnötig schwer machen, weil sie einfach manche Tricks und Tipps nicht kennen. Abhilfe würden wir gerne schaffen, indem wir Broschüren drucken lassen, die genau hier entgegen wirken und aufklären sollen.
Problematisch finde ich nur, dass es schon so viele Broschüren gibt, in denen "gute Ratschläge" gegeben werden, dass man bald nicht mehr weiß, was man glauben soll. Somit stellt sich die Frage, ob es überhaupt lohnenswert ist, wenn wir auch noch Broschüren drucken lassen.
Für uns wäre es daher hilfreich, wenn ihr einfach ehrlich sagen würdet, was ihr von solchen Heften haltet und inwieweit ihr sie lest/nutzt etc.
Herzlichen Dank dafür!


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 15.08.2006
Beiträge: 478

Hallo Eispack,

ob es sinnvoll ist, oder nicht, dass weitere Infobroschüren gedruckt werden, kann ich nicht beurteilen.

Viel Wichtiger halte ich es, sich persönlich mit Betroffenen auszutauschen, entweder im Gesprächskreis einer Selbsthilfegruppe, oder in einem seriösen Rheumaforum. Erfahrungen Betroffener sind immer besser, als das Lesen irgendwelcher Beiträge. Und Infomaterial zum Thema gibt es inzwischen schon reichlich. Alleine die Deutsche Rheuma-Liga hat ja zu vielen Krankheitsbildern und auch zum Leben mit diesen Erkrankungen eine Menge guter Infomaterialien. Und auch die Mitgliederzeitung "Mobil" enthält jede Menge hilfreiche Artikel.
Außerdem erstellt nahezu jede Firma, die Rheumamedikamente vertreibt auch eigene Infobroschüren.

Viele Grüße,

gamü


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 25.06.2010
Beiträge: 2

Hi!

Ich arbeite in einer Maßnahme übers Arbeitsamt hier bei mir und fände es sinnvoll Broschüren zu drucken die auch einfach gestrickte Menschen verstehen. Ich habe extrem viel mit Broschüren zu tun - die z.B. über Rechte und Pflichten aufklären oer mit Unterlagen - die kein Mensch versteht.
So ähnlich geht es mir mit Infomaterial - sie sind manchmal so hochgestochen formuliert, dass man fast Arzt sein muss oder zumindest Abitur haben sollte um sie zu verstehen <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_biggrin.gif" alt="" title="Very Happy" /><!-- s -->
Hat aber nunmal nicht jeder - daher würde ich Broschüren drucken für JEDERMANN. Und ich würde Broschüren drucken ohne hochfachliche Ausdrücke und dieses ganze Klimbim! Rheuma zu haben ist eh schon blöd genug, man muss nicht noch weitere [url=http&#58;//www&#46;wir-machen-druck&#46;de/Broschuere-Drahtheftung,category,9434&#46;html:1y46te16]Broschüren drucken[/url:1y46te16] die kein Mensch versteht <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_lol.gif" alt="" title="Laughing" /><!-- s --> ...

Bis denne

der Hüttenkäs


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 13.07.2010
Beiträge: 1

Hi...

Zum Thema Broschüren drucken kann ich auch was beitragen. Für unseren [b:2ost27k9]Handtaschen Shop[/b:2ost27k9] wollten wir kürzlich auch broschüren drucken lassen, um die Designer Handtaschen wie unsere Armani Handtaschen oder auch die Fendi Handtaschen an unsere Premiumkunden zu verschicken. Wenn du Broschüren brauchst, schau dir mal viaprinto an. Das Broschüren drucken ist dort wegen einem aktuellen 30% Rabatt auf alles sehr günstig und vor allem geht es auf Rechnung und in sehr kleinen Auflagen. Die Druckerei gehört zu Cewe Color - ist ja recht bekannt.

Habe mit diesem Anbieter bisher nur gute Erfahrungen gemacht, aber es gibt ja noch ne ganze Menge - ein Preisverlgeich lohnt sich da immer, muss aber auch im Blick haben, welche Grammaturen und Papiere zu welchem Preis angeboten werden.

mfg

Herodot


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 07.07.2010
Beiträge: 2

Hallo!
danke für eure Tipps! Hüttenkäs, dir danke ich für deinen konstruktiven Vorschlag. Wir haben eine Broschüre entworfen, die zuerst alle Begriffe erklärt. Außerdem haben wir viele Bilder verwendet und insgesamt auf ein ansprechendes Äußeres geachtet. Die Broschüre wird zudem im nächsten Früjahr in Türkisch, Griechisch, Italienisch und Russisch erscheinen. Der Druck ist sehr gut geworden. Wir sind richtig begeistert. Wir haben die ersten Broschüren schon verteilt und die Patienten sind begeistert wie einfach sie sich liest. Viele sprechen uns auch auf die gute Qualität an. Besonders auch auf die gute Druckqualität der Bilder. Das war ein wirklich guter Tipp von dir.
Herzlichen Dank dafür!




Portalinfo:
Das Forum hat 16.241 registrierte Benutzer und 5.495 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!