• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Arava
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 15.11.2009
Beiträge: 14

Wie immer vom Arzt gekommen und viele Fragen an das Forum.
Da ich mich zunehmend mit MTX immer schwerer tue, hat mir mein Arzt Arava verordnet. Wer kann mir über Erfahrungen mit diesem Medikament berichten.


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 15.08.2006
Beiträge: 478

Hallo,

ich kann Dir viel zu Arava berichten, denn ich nehme dieses Medikament bereits seit über 10 Jahren ein. Ich vertrage es auch weitgehend gut.
Zu Beginn der Behandlung hatte ich, teilweise auch stärkere Kopfschmerzen, die sich dann aber bald legten.
Es kam zu einer Blutdruckerhöhung, die nun mit blutdrucksenkenden Medikamenten behandelt wird, und gut "im Griff" ist.
Phasenweise habe ich Haarausfall, der auf Kieselerdekapseln aus dem Drogeriemarkt gut anspricht. Manchmal kommt es auch zu Durchfällen.
Die Wirkung ist bei mir gut, allerdings habe ich einen sehr aggressiven Krankheitsverlauf und brauche zusäztlich noch Kortison und Humira.
Die Wirkung setzt bei diesem Medikament nicht sofort ein, es kann sein, es dauert 3 Monate, bis Du etwas merktst, bei mir habe ich nochmal eine deutliche Verbesserung der Wirksamkeit nach etwa 6 Monaten gespürt. Du brauchst also Geduld, aber das lehrt diese Erkrankung uns ja sowieso täglich...!

Genaue Informationen zum Medikament, auch zu den erforderlichen Kontrollen, kannst Du hier nachlesen: <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.rheumanet.org/content/m2/k3/k31/index.aspxx">http://www.rheumanet.org/content/m2/k3/k31/index.aspxx</a><!-- m -->

Wenn du weitere Fragen hast, nur zu!

Viele Grüße, und einen guten, erfolgreichen Start mit dieser Behandlung!

gamü


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 15.01.2010
Beiträge: 354

Hallo,

auch ich nehme schon seit etwa 6 Jahren Arava und zusätzlich bei Bedarf Diclo o.ä.. Habe auch vom MTX gewechselt, da ich da vermehrt Nebenwirkungen hatte. Man sagt, dass Arava etwas schlechter wirkt als MTX. Habe quasi unter Arava keine Nebenwirkungen außer trockene Haut/Kopfhaut und häufiger mal weichen Stuhlgang. Blutdruck ist bei mir völlig normal geblieben.
Auch bei mir dauerte es fast 3 Monate, bis das Medi wirklich wirkte...

Also guten Mutes ran an die Sache <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_biggrin.gif" alt="" title="Very Happy" /><!-- s -->

LG
Heike


Zu wissen, man könnte, ist besser, als zu glauben, man muss.


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 15.11.2009
Beiträge: 14

Vielen Dank für Eure Zuschriften. Ihr habt mir ein wenig Mut gemacht, es einfach zu versuchen. Ich habe nämlich immer ein bißchen Angst vor neuen Dingen. Ich denke aber, nur wenn man versucht, neue Dinge auszuprobieren, kann man weiterkommen.
Ich wünsche Euch eine schöne Woche.
LG Birgit


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 15.11.2009
Beiträge: 14

[quote="redhead":qtedf9il]Wie immer vom Arzt gekommen und viele Fragen an das Forum.
Da ich mich zunehmend mit MTX immer schwerer tue, hat mir mein Arzt Arava verordnet. Wer kann mir über Erfahrungen mit diesem Medikament berichten.[/quote:qtedf9il]




Portalinfo:
Das Forum hat 14.548 registrierte Benutzer und 5.041 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!