• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Hammerzeh
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 03.03.2009
Beiträge: 12

Hallo Frau Bitzer und Herr Staudt,

ich habe einen Lupus und seit ca einem Jahr einen Hammerzeh, weswegen ich arge probleme mit den Schuhen habe. Daher meine Frage an Sie beide: kann man ergotherapeutisch da noch etwas machen oder bleibt einfach nur eine OP als Lösung? Und: wie sieht das aus, wenn ich mir spezielle Schuhe anfertigen lasse? Bekomme ich etwas bezahlt?

vielen Dank!
Mindelbaum


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 08.09.2009
Beiträge: 4

Guten Abend, zu Ihrem Problem "Hammerzeh":
ergotherapeutisch oder physiotherapeutisch kann man bei mäßiger Fehlstellung (frühes Stadium der Fehlstellung) an den Sehnen und Bändern der veränderten Gelenke mit manueller Therapie arbeiten. Spezielle Fußgymnastik hält die Strukturen elastisch, ernährt die Knorpelflächen und trainiert die kleinen gewölbebildenden Muskeln.
Auch Nachtschienen können Linderung schaffen. Gutes Schuhwerk mit maßgefertigten Einlagen, also Platz für die Zehen!, verhindern ein zu schnelles Fortschreiten der Fehlstellung,en. Einlagen sind Hilfsmittel, die von der Krankenkasse bezahlt werden. Es fällt ein Eigenanteil an.
Entscheidend für die Therapie ist es das Stadium und die Ursache (z.B.: Instabititäten der kleinen Gelenke, Fehlstellung der Hüfte oder Knie, falsches Schuhwerk, hohes Körpergewicht) festzustellen. In fortgeschrittenem Stadium kann leider nur eine OP helfen.
Mit freundlichem Gruß
S.Bitzer




Portalinfo:
Das Forum hat 14.034 registrierte Benutzer und 4.923 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!