• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Vakulitis-Diagnose, Was nun?
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 22.08.2009
Beiträge: 1

Weiss jemand, wie man nach einer Vaskuitis-Diagnose am besten vorgeht? Sollte man zu einem Facharzt/Rheumatologen oder lieber in ein Krankenhaus? Wann ist wohl mit einer Besserung der Symptome zu rechnen? Danke


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 13.02.2008
Beiträge: 51

Hallo,

wenn die Diagnose sicher ist und eine Behandlung in die Wege geleitet wurde, sollte die weitere Behandlung von einem Rheumatologen gemacht werden, der ist der Fachmann für Vaskulitis.
Der kann Dir dann auch sagen, wann Du mit einer spürbaren Verbesserung rechnen kannst, diese Frage ist nämlich von verschiedenen Faktoren abhängig und läßt sich nicht pauschal beantworten.
Ansonsten würde ich Dir dringend raten, Dich an eine Gesprächsgruppe in Deiner Nähe zu wenden. Dort findest Du andere Betroffene, die Erfahrung mit der Krankheit haben, die Dich verstehen und mit denen Du reden kannst.

Alles Gute
Ingrid




Portalinfo:
Das Forum hat 13.859 registrierte Benutzer und 4.870 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!