• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu
Bei der Nutzung der Vorlesefunktion werden Ihre IP-Adresse und die angezeigte Seite an readspeaker.com übertragen. Wenn Sie zustimmen, speichern wir Ihre Zustimmung in einem Cookie. Wenn Sie Ok auswählen, wird der Cookie akzeptiert und Sie können den Dienst nutzen.

Total am Boden
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 01.03.2008
Beiträge: 3

Hallo , ich hatte schon einmal geschrieben.Unter SLE???????????

Ich war nun gestern zur Besprechung .......................................

Und genau das was ich vermutet habe ist nun eingetreten. Der Rheuma Dr. meinte ich habe kein Entzündliches Rheuma und wohl auch keinen Lupus. Denn ich hatte einen Negativen Titer.

Selbstverständlich ist das zwar einerseits eine gute Nachricht aber andererseits nun wieder nicht. Nun war auch keine rede mehr von wegen Krankenhausaufendhalt und genauere Diagnostik.

Der Arzt sagte ganz klar ::: Es ist ein Neurologisches Problem

Die Neurologen sagen es ist was Rheumatisches :::::

Bei all dem Chaos fängt Patient natürlich an zu lesen und sich zu Informieren.Ich habe bei meinen suchen per Internet keine Neurologische erkrankung gefunden bei den die Milz schwillt und man eine Trombozytopenie bekommt.Auch Blutvergiftungen durch Allergieschübe sind soweit ich gelesen habe ein unding bei Neurologischen erkrankungen. Alles passt zu einer Autoimunerkrung und schließlich hatte ich ja auch schon kreisrunden Haarausfall nebst Positiven Titer. Und die Neurologen meinen nee keine MS.

Jeder Arzt per Internet, den ich meine Beschwerden erzählt habe würde trotzdem eine Behandlung anfangen.Nur das geht ja leider nicht.

Ich bin total platt, außer die Tabletten gegen meinen seit neusten Hohen Blutdruck und meinen Schilddrüsen medis bekomme ich nichts.

Mein alter Orthopäde würde mir zwar weiterhin Ibuprofen 800 verschreiben aber eigendlich soll man die ja nicht bei verdacht auf SLE nehmen. Und es ist ja auch keine Dauerlösung, da ja nicht gegen die erkrankung angeganngen wird.

Ich bin total am Boden,da wieder einmal alles umsonst war und ich wieder hin und her geschoben werden soll. Traurige grüße, Angela


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 13.02.2008
Beiträge: 51

Hallo,
Du solltest Dich auf keinen Fall entmutigen lassen. Solche Situationen gehen furchtbr an die Nerven und belasten enorm, aber sie gehören leider zur "Karriere" von Patienten mit seltenen Erkrankungen fast schon dazu.
Stell Dich in der Ambulanz einer Rheumatologie vor. Such alle Befunde zusammen, die Du in den letzten 10 Jahren von Fachärzten bekommen hast, egal welche Fachrichtung. Nimm das alles mit, dann können sich Fachleute am ehesten ein Bild machen.
Such auch ruhig die Unterstützung eines Psychologen, denn inzwischen müßtest Du ja schon ein Stehaufmännchen sein, wenn Deine Nerven keinen schaden bekommen haben, bei all der Aufregung! Und dann wirds halt mit der Diagnose immer schwieriger, weil dann ervliche Dinge sich mit organischen vermischen. Nimm jede Hoilfe an, die Du kriegen kannst, Du brauichst sie jetzt.
Alles Gute
Ingrid




Portalinfo:
Das Forum hat 15.229 registrierte Benutzer und 5.181 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!