• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu
Bei der Nutzung der Vorlesefunktion werden Ihre IP-Adresse und die angezeigte Seite an readspeaker.com übertragen. Wenn Sie zustimmen, speichern wir Ihre Zustimmung in einem Cookie. Wenn Sie Ok auswählen, wird der Cookie akzeptiert und Sie können den Dienst nutzen.

Schwangerschaft und rheuma
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 20.04.2008
Beiträge: 2

Das Mittel heißt Naproxen <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_wink.gif" alt="" title="Wink" /><!-- s --> Du solltest es nicht einnehmen, denn es kann schädlich für Dein Baby sein:
- Das Medikament sollte in den ersten sechs Monaten der Schwangerschaft nur unter strenger Abwägung des Nutzen-Risiko-Verhältnisses eingenommen werden.
- Im letzten Schwangerschaftsdrittel darf das Medikament [b:zojtkxen]nicht[/b:zojtkxen] eingenommen werden.
- Das Medikament sollte direkt nach der Geburt, wegen möglicher Rückbildungsverzögerungen der Gebärmutter und erhöhter Blutungsgefahr, nicht eingenommen werden.
- Der Wirkstoff geht in geringen Mengen in die Muttermilch über. Das Medikament sollte daher während der Stillzeit nicht eingenommen werden.

Ich hoffe, das hilft Dir weiter. Mich selbst würde etwas ähnliches interessieren. Vielleicht kennst Du Dich da ja aus? Ich habe gelesen: <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.mamacommunity.de/forum/fruchtwasseruntersuchung.html">http://www.mamacommunity.de/forum/fruch ... chung.html</a><!-- m --> dass Methotrexat das Erbgut von Spermien ändern kann und möchte in Erfahrung bringen in wie weit das den Tatsachen enspricht? Und wenn es so ist, wie äussert sich diese Erbgutänderung genau?


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 08.02.2008
Beiträge: 1

Hallo zusammen
ich weiss leider nicht ob ich hier richtig bin wenn nicht bitte den Beitrag verschieben.
Also ich muß nabroxem nehmen und habe gestern erfahren das ich schwanger bin.
in der Packungsbeilage habe ich gelesen das man im Letzt drittel der Schwangerschaft sie nicht nehmen darf.
darf ich die Tabletten weiter nehmen?
kann mir bitte jemand helfen?
mache mir voll die gedanken, oder werde ich mein baby verlieren?




Portalinfo:
Das Forum hat 16.135 registrierte Benutzer und 5.457 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!