• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Mtx Nebenwirkungen
Reihenfolge 

Verfasst am: 16.09.2019, 13:40
Dabei seit: 09.11.2011
Beiträge: 113

Hallo Alex,
ich nahm erst MCP-Tabletten, dann Tropfen mit dem Wirkstoff Metoclopramid). Diese habe ich circa eine Stunde vorm MTX genommen und an schlechten Tagen auch nochmals danach. Erhalten habe ich sie auf Rezept vom Rheumatologen, sprech ihn einfach darauf an..

Leider wirkt das MTX unterdessen nicht mehr bei mir und ich wurde eine Stufe höher eingestellt. Das passiert nach vielen Jahrzehnten schon mal.

Alles Gute und mögen die Tropfen anschlagen, damit du möglichst Lange ein für dich gut wirkendes Medikament hast.
Gruß Nelli130


nelli 130


Verfasst am: 16.09.2019, 11:02
Dabei seit: 16.09.2019
Beiträge: 3

Hallo Nelli,
nehme MTX jetzt mittlerweile auch schon ein lange Zeit aber die Übelkeit bleibt einfach. Könntest du mir bitte sagen, welche Tropfen du nimmst und wie und wann du Sie einnimmst ?

Vielen Dank vorab !


Verfasst am: 11.08.2019, 17:47
Dabei seit: 09.11.2011
Beiträge: 113

Liebe Nicole1234,

du musst die Nebenwirkungen nicht so fürchten. Denn bei Chemobehandlungen von Patientinnen mit Brustkrebs, wurde nebenbei festgestellt, dass es uns rA-Patienten Hilft. Allerdings erhalten wir es nur einmal wöchentlich und dann mit einer minimalen Dosis zwischen 10 und 20 mg. Wogegen die Krebspatientinnen wesentlich öfter und vor allem viel höhere Dossierungen bekommen.

Somit müssen die Nebenwirkungen bei uns gar nicht auftreten. Am Anfang hatte ich mit Übelkeit zu kämpfen, dem konnte ich mit Tropfen entgegen wirken. Ich hoffe ich konnte deine Ängste etwas mildern und wünsche dir
viel Glück


nelli 130


Verfasst am: 11.08.2019, 14:34
Dabei seit: 02.08.2019
Beiträge: 1

Hallo zusammen,bin neu im Forum,bin 55 Jahre und habe seit ca 10 Jahren chronische Polyarthritis. Bislang bin ich mit sulfasalazin zurecht gekommen. Da ich aber seit einigen Monaten immer wieder Schübe habe,soll ich nun Mtx spritzen Habe aber große Angst vor den Nebenwirkungen. Insbesondere vor möglichen Haarausfall. Des weiteren genieße ich auch gerne abends ein Glas Wein.Alkohol und Mtx geht aber, wenn ich das richtig verstehe, gar nicht. Bin über eure Antworten dankbar. Viele Grüße Nicole




Portalinfo:
Das Forum hat 9.914 registrierte Benutzer und 3.784 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!