• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Fibro - Guaifenesin - Facharzt in Berlin
Reihenfolge 

Verfasst am: 28.08.2018, 15:12
Dabei seit: 23.08.2018
Beiträge: 12

Hallo Baltscheit,
hab vielen Dank. Du hast Recht, ich habe MB mit periph. Gelenkbeteiligung.
Hab gerade erfahren, dass meine Leberwerte diesmal nach 4 Monaten steigen und soll diesmal zur Sono. Beim letzten mal war es erst nach einem halben Jahr. MTX hilft mir am Anfang der Behandlung gut die 7 Tage, jetzt nur noch 5 Tage. Im Dez bin ich wieder zur stationären Aufnahme in der Schlossparkklinik und es wird jetzt schon anberaumt auf Biologica umzusteigen...

Kennst du denn einen internistischen Hausarzt, der sich in der FMS auskennt?
Mit der Chemie ist es immer eine Sachen des Ausprobierens. Da bin ich ganz offen und nicht scheu

Von der Wannseeklinik hab ich von vielen schon gehört. Es gibt dort auch eine Kältekammer Ist schon im Hinterkopf

Sagt dir die Sommerfeldklinik in der Nähe von Kremmen etwas (eine Schmerzklinik) ? Soll auch sehr gut sein.

In einer Fibro-Selbsthilfegruppe der Rheumaliga in Berlin bin ich schon. Eine sehr gute Idee. Jedoch geschulte Ärzte kennen die Teilnehmer auch nicht. Scheint echt schwer zu sein.

Da du zu dem Guaifenesin nichts geäußert hast, gehe ich von aus, dass du es nicht kennst, richtig?

Liebe Grüße
Smairia


Verfasst am: 24.08.2018, 09:35
Dabei seit: 02.02.2011
Beiträge: 18

Hallo Smairia,
mich wundert es, dass Du MTX für Morbus Bechterew erhältst, hast Du denn periphere Gelenkbeteiligungen?
Es gibt kaum Rheumatologen, die FMS behandeln, ideal ist ein internistischer Hausarzt, manchmal muss man lange suchen und wechseln, bis die "Chemie" stimmt.
Du könntest Dich stationär in die Rheumaklinik am Wannsee behandeln lassen, dort gibt es ein spezielles Programm für Menschen mit FMS und vor allem viele andere Betroffene, mit denen Du dich austauschen kannst. Auch eine Selbsthilfegruppe könnte weiterhelfen oder der Stammtisch der Rheuma-Liga Berlin. Dort kannst Du einfach hingehen und alle Fragen an die Betroffenen stellen, die sehr viel Erfahrungen haben. Termine erhältst Du in der Geschäftsstelle der Rheuma-Liga Berlin oder auf der Internetseite.

Lieben Gruß
baltscheit


Verfasst am: 23.08.2018, 20:12
Dabei seit: 23.08.2018
Beiträge: 12

Hallo liebe Optimisten
kurz zu mir:
ich habe Morbus Bechterew (Spondyloarthritis) und Fibro und Zitterattacken/Kribbeln evtl durch Fibro bedingt. Ich habe einen Rheumatologen in der Schllossparkkliinik in Berlin und eine Schmerzärztin in meiner Nähe.
Beide kennen sich im Thema Fibro nicht so gut bis nicht aus.

1) Ich suche einen Facharzt für Fibo,[u]kennt ihr einen ?[/u]
2) Und hat jemand[u]Erfahrung mit der Behandlung Guaifenesin ?[/u]

Ich nehme MTX wegen der Spondyl. , muss aber alle halbe Jahre pausieren, wegen der hohen Leberwerte. Ibu 800 hilft noch und auch Meloxicam, ist nur nicht gut auf Dauer. Gegen die Zitterattacken und das Dauerkribbeln im Kopf/Beine und wenn ganz extrem im gamzen Körper hab ich noch keine Methode gefunden. Das treibt mich noch in den "Wahnsinn", wenn ihr versteht, was ich meine.

3) Kennt Ihr etwas für das wieder Ruhigstellen des Zittern/Kribbeln ?

Alles LLiebe wünsche ich Euch
Eure Smairia




Portalinfo:
Das Forum hat 9.907 registrierte Benutzer und 3.784 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!