• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Nürnberger????
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 30.12.2011
Beiträge: 23

Ich habe auch seit ca. 2 Monaten keinen Schub mehr gehabt.
Schmerzen habe Ich momentan auch keine, nur wenn Ich meine Beine wirklich extrem belastet habe.

Läuft's denn mit deiner Ausbildung gut?


"Finde heraus was du willst & lerne es einzufordern !"


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 08.02.2012
Beiträge: 16

Nun ja.... ich würde sagen mein Betrieb regt sich etwas wegen den Fehltagen auf (Ich war den ganzen November krankgeschrieben und im Januar auch wieder zwei Wochen) und ich bin der Meinung das sollten sie akzeptieren sie habem mich mit dem Wissen eingestellt, dass ich Rheuma habe.

Ich habe noch 1 1/2 Jahre und die zieh ich durch... ich weiß nur nicht was ich danach machen soll.
Was machst du so?


Liebe Grüße aus Nürnberg
Bettina


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 30.12.2011
Beiträge: 23

Mir geht es ganz genauso.

Ich mache auch eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation. War auch schon viele Wochen krankgeschrieben, oder wenn Ich dann da war, musste Ich mich schonen - konnte nicht gut laufen etc.

Meine Kollegen und auch mein Chef sagen zwar, dass sei alles halb so wild - aber trotzdem plagt mich das schlechte Gewissen wenn Ich dann mal wieder zum Arzt gehe und wieder die Krankmeldung zum Büro bringen muss. Und was sie letztendlich wirklich darüber denken , ob sie sauer sind deswegen oder nicht weiß Ich nicht. Aber Ich kann mir gut vorstellen, dass sie davon "genervt" sind.

Aber was soll man machen, da können wir ja nun auch nichts für.. ?!

Alles was man machen kann ist sich trotzdem so gut es geht anstrengend und gute Arbeit machen.
Spätestens bei der Frage der Übernahme in den Betrieb wird sich rausstellen, wie sie wirklich über unsere Situation denken ..


"Finde heraus was du willst & lerne es einzufordern !"


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 08.02.2012
Beiträge: 16

Ja bei mir war es am Ende der Probezeit so, dass sie meinten sie würden mich übernehmen. Doch dann hatte ich ein leichtes Bornout-Sindrom und dann wurde wieder alles schlimmer, mit dem Rheuma und den Medis und dann bin ich auch noch 18. geworden und musste mir einen Erwachsenenrheumatologen suchen.
Nunja am Montag hab ich Mitarbeitergespräch und je nach dem werd ich dann mal schaun, eigendlich will ich dort nicht länger bleiben, doch ich zieh die Ausbildung jetzt durch.

In welchen Lehrjahr bist du dann? Hast du schon einen Plan was du danach machst?


Liebe Grüße aus Nürnberg
Bettina


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 30.12.2011
Beiträge: 23

Ich hab erst im September mit der Lehre angefangen, bin also noch im 1.
Habe mir noch keine Gedanken gemacht wie es danach beruflich weiter geht, aber nach der Lehre werde Ich erstmal für ein paar Wochen in Kur fahren um das alles zu verarbeiten, mit der Krankheit nochmal ins Gleichgewicht zu kommen & dann werde Ich in das Berufsleben einsteigen.

Was ist denn ein Mitarbeitergespräch?


"Finde heraus was du willst & lerne es einzufordern !"


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 08.02.2012
Beiträge: 16

Hallo Mubbelchen,

dann bin ich gespannt, wie es dir dann am ende der drei Jahre geht.

bei uns ist ein Mitarbeitergespräch, ein Gespräch mit der Geschäftführung und dem Ausbilder. Wo dann alle Mängel auf den Tisch gelegt werden und man dann immer gefragt wird ob es einen noch in den Betrieb gefällt, wenn man zuviele Fehltage hat.


Liebe Grüße aus Nürnberg
Bettina




Portalinfo:
Das Forum hat 11.643 registrierte Benutzer und 4.275 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!