• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu
Bei der Nutzung der Vorlesefunktion werden Ihre IP-Adresse und die angezeigte Seite an readspeaker.com übertragen. Wenn Sie zustimmen, speichern wir Ihre Zustimmung in einem Cookie. Wenn Sie Ok auswählen, wird der Cookie akzeptiert und Sie können den Dienst nutzen.

Antikörpertest sinnvoll?
Reihenfolge 

Verfasst am: 19.05.2021, 10:18
Dabei seit: 23.03.2006
Beiträge: 215

Einen Antikörpertest zu machen wäre frühestens vier Wochen nach der zweiten Impfung sinnvoll, und bezahlen müssen Sie das selbst - nicht zuletzt deshalb weil im Moment niemand weiß ab welchem Antikörpertiter ausreichender Schutz besteht (zumal von Labor zu Labor unterschiedliche Methoden angewendet werden). Ob Sie nach der Impfung etwas spüren oder nicht, läßt keineswegs die Deutung zu, daß die Impfung erfolgreich oder erfolglos war. Das kann auch - wie bei allen Impfungen - von vielen anderen Faktoren wie z.B. individueller Empfindlichkeit oder Gesundheitszustand zum Zeitpunkt der Impfung abhängen. Alles Gute Ihr Klaus Krüger


Verfasst am: 18.05.2021, 11:52
Dabei seit: 01.10.2020
Beiträge: 5

Hallo,
ich wurde letzte Woche das erste Mal mit Biontech geimpft. Von der Impfung habe ich bislang nichts gemerkt. Lediglich mein Arm tat etwas "weh". Wie es nach der zweiten Impfung aussieht, kann ich natürlich noch nicht sagen.

Meine Frage ist jedoch, ob ein Antikörper-Test bei einer Autoimmunerkrankung sinnvoll wäre, sofern man nichts merken sollte und ob dieser denn etwas kostet?!

Herzlichen Dank!




Portalinfo:
Das Forum hat 15.051 registrierte Benutzer und 5.152 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!