• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu
Bei der Nutzung der Vorlesefunktion werden Ihre IP-Adresse und die angezeigte Seite an readspeaker.com übertragen. Wenn Sie zustimmen, speichern wir Ihre Zustimmung in einem Cookie. Wenn Sie Ok auswählen, wird der Cookie akzeptiert und Sie können den Dienst nutzen.

Nach Impfung unter „Rinvoq“ möglicherweise ungenügend Antikörper und wie weiter
Reihenfolge 

Verfasst am: 11.03.2021, 14:26
Dabei seit: 05.06.2019
Beiträge: 99

Ihre Frage habe ich bereits beantwortet.
Herzlichen Gruß
Susanna Späthling


Verfasst am: 11.03.2021, 10:43
Dabei seit: 02.04.2020
Beiträge: 5

Unter bestimmten Immunsuppressiva zB „Rinvoq“(Jak1H) kommt es nach meiner Kenntnis möglicherweise zu ungenügender Antikörperbildung. Wer untersucht den Stand und wer entscheidet dann über mögliche dritte Impfung und wie wird das dann möglich gemacht?
Wäre es hilfreich, „Rinvoq“ einige Zeit ( wie lange) zu pausieren?
Danke für alle Hilfe und Unterstützung in dieser Zeit!




Portalinfo:
Das Forum hat 15.051 registrierte Benutzer und 5.152 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!