• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Brauche mal Hilfe bei der Übersetzung MRT-Knie -Befund, wer kann helfen?
Reihenfolge 

Verfasst am: 21.12.2020, 10:33
Dabei seit: 15.01.2010
Beiträge: 354

Hallo Karl,

das ist so speziell, dass dir da ein Laie kaum wirklich helfen kann.

Versuch es mal hier:
https://washabich.de

Beste Grüße!


Zu wissen, man könnte, ist besser, als zu glauben, man muss.


Verfasst am: 20.12.2020, 21:29
Dabei seit: 20.12.2020
Beiträge: 1

Hallo,​

habe den MRT-Knie Befund erhalten vom Radiologen, wer kann mir das mal bitte übersetzen, was da los ist?

Folgendes:

Mediales Kompartiment:
Innenband ohne Rupturnachweis. Mukoide Signalanhebung am Hinterhorn des Innenmeniskus wie bei Meniskopathie Grad 1, keine Meniskusdislokation. Geringe Knorpelausdünnung auf Höhe der Hauptbelastungszone, keine knöchernen Anbauten, keine Spongiosaödeme.

Laterales Kompartiment:
Außenband ohne Rupturnachweis. Unauffälliger Außenmeniskus. Keine umschriebenen Knorpeldefekte auf Höhe der Hauptbelastungszone, keine knöchernen Anbauten. Diskretes Spongiosaödem am anterolateralen Femurkondylus auf Höhe des Gleitlagers mit kleinen teilschichtigen Knorpeldefekt.

Kreuzbänder:
Kreuzbänder ohne Rupturnachweis. Etwas vermehrte Flüssigkeit entlang des Synovialschlauches des hinteren Kreuzbandes.

Femoropatellares Kompartiment:

Patellasehne und Quadrizepssehne unauffällig. Diskrete Ödematisierung des infrapatellaren Hoffa´schen Fettkörpers lateral. Lateralisierte Patella im femoralen Gleitlager, Teilschichtige dritt- bis viertgradige retropatellare Knorpeldefekte über der medialen und lateralen Facette. Mediales und laterales Retinaculum ohne Rupturnachweis

Sonstiges:
Intraartikuläre suprapatellare lateral betonte Ergussbildung.

Wer kann mir das einmal übersetzen was da los ist?

Gruß Karl​




Portalinfo:
Das Forum hat 13.589 registrierte Benutzer und 4.811 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!