• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

MTX und Kurkuma
Reihenfolge 

Verfasst am: 07.11.2020, 22:06
Dabei seit: 02.09.2015
Beiträge: 16

Hallo zusammen,
Meine Erfahrung zu Kurkuma: ich nehme seit zwei Jahren Kurkuma Kapseln (Curcumin Loges) aus der Apotheke. Die sind mit Vitamin D. Nehme morgens und abends eine ein. Zusätzlich bin ich auf Goldene Milch seit einem Jahr gestoßen. Nehme jeweils ein Teelöffel Kurkuma Pulver, Hagebutte und Gerstengras ein. Ich mische es mit Orangensaft. Manchmal nehme ich auch einen EL von dem Kurkumapulver. Esse kein Schweinefleisch und alle möglichen Entzündungsfördernden Lebensmittel. Auf Zucker sollte man komplett verzichten oder als Ersatz Birkenzucker nehmen. Komplett auf Zucket zu verzichten, gelingt es mir nicht immer. Durch diese Vorgehensweise, konnte ich MTX absetzen. Nehme 5mg Cortison und 200g quensyl ein. Habe keine Nebenwirkungen. Im Moment habe ich Kurkuma komplett abgesetzt wegen der Schwangerschaft. Es ist meine zweite SW und man ist fast Symptomefrei. Nach der SW werde ich damit wieder durchstarten.


Verfasst am: 04.11.2020, 17:38
Dabei seit: 17.06.2020
Beiträge: 2

Vielen Dank für eure Antworten. Jetzt bin ich ein bisschen beruhigt


Verfasst am: 04.11.2020, 17:19
Dabei seit: 04.11.2020
Beiträge: 1

Kurkuma Kapseln nehme ich relativ regelmäßig mit anderen Medikamenten und kann über keine Wechselwirkungen klagen.


Verfasst am: 05.10.2020, 02:01
Dabei seit: 05.10.2020
Beiträge: 2

Hallo,

zu einer Wechselwirkung kann ich dir leider nichts sagen.
Zur Anwendung von Kurkuma, nicht mehr als 3g pro Tag, ca.1TL damit keine negativen Auswirkungen entstehen(habe Pflanzenmilch benutzt, Mal noch Banane und Zimt dazugetan...). Ansonsten kenn ich einige Leute, die unter der Anwendung Schmerzlinderung jeglicher entzündlicher Prozesse erfahren haben und kann es selbst auch bestätigen.
Allerdings bin ich mittlerweile durch hauptsächlich zuckerfreier, pescetarischer und basischer Ernährung Medikament -und Symptomfrei und war dadurch keiner Wechselwirkung ausgesetzt.

Ich hoffe es kann dir jemand die Frage noch endgültig beantworten.

Liebe Grüße, viel Wärme, Kraft und Gesundheit!

-Grenzen sind da, wo du sie hinsetzt-


Verfasst am: 17.06.2020, 21:38
Dabei seit: 17.06.2020
Beiträge: 2

Hallo zusammen,

Ich bin hier neu.
Seit einigen Jahren nehme ich MTX in Tablettenform (zur Zeit 20 mg).

Jetzt habe ich gehört, dass Kurkuma gut sein soll.
Gibt es Wechselwirkungen?

Ich würde gerne die goldene Milch mit Kurkuma, Hagebuttenpulver und Gerstengras trinken.

Ich hoffe, dass mir jemand eine Antwort darauf geben kann.

Vielen Dank schon mal.

Grüße Aloisia




Portalinfo:
Das Forum hat 13.630 registrierte Benutzer und 4.827 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!