• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu
Bei der Nutzung der Vorlesefunktion werden Ihre IP-Adresse und die angezeigte Seite an readspeaker.com übertragen. Wenn Sie zustimmen, speichern wir Ihre Zustimmung in einem Cookie. Wenn Sie Ok auswählen, wird der Cookie akzeptiert und Sie können den Dienst nutzen.

Polyathritis und Akne Inversa Arztempfehlung
Reihenfolge 

Verfasst am: 19.09.2018, 23:30
Dabei seit: 13.03.2012
Beiträge: 5

Hallo zusammen,
Kann mir eventuell jemand einen Arzt oder eine Klinik in Deutschland empfehlen (ich selbst wohne in Berlin), der sich mit jungen Patienten auskennt, die an einer juvenilen Polyathritis und einer Akne Inversa erkrankt sind.
Ich habe bereits seit meinem 2. Lebensjahr Rheuma, besonders in den Gelenken und in den Augen. Seit 1 Jahr habe ich zudem eine Akne inversa. Nun haben die Rheumatologin und Dermatochirugen mich von Remicade (400mg alle 5 Wo.) zurück auf Humira (40mg alle 14 T.) umgestellt. Mit dem Remicade bin ich super zurecht gekommen. Hatte keine geschwollenen Gelenke oder Augen mehr. Jedoch hat es bzgl. der Akne Inversa nicht geholfen. Jetzt soll dies das Humira tun, was bei mir schon damals nicht auf das Rheuma angesprochen hat. Bin mittlerweile so verzweifelt. Habe überall Furunkel und geschwollene Gelenke + Augen. Halte den Tag nur noch mit Schmerzmittel aus, die mir schon Magenprobleme bereiten. Auch hier weiß ich nicht welches entzündungshemmende Medikament das Beste ist.
Vielleicht hat wer einen Tipp oder Erfahrung?
LG
Lisa




Portalinfo:
Das Forum hat 15.051 registrierte Benutzer und 5.152 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!