• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Fybromyalgie, Polyathrose, Coxathrose, chronischer Ischias u. Depressionen
Reihenfolge 

Verfasst am: 23.11.2017, 19:51
Dabei seit: 21.10.2016
Beiträge: 7

Hallo Mia 2,
es kommt nicht so auf die " Namen " der Erkrankungen an, sondern mehr auf deine Einschränkungen im Alltag und im Arbeitsalltag.
Der MDK hat bei dir eine Einschränkung im Arbeitsalltag festgestellt. Versuche doch über den MDK eine Reha zu beantragen. Du bist jetzt ein Jahr krankgeschrieben. Dann hast du bestimmt gute Chancen, dass du eine Reha erhältst. Vielleicht kannst du dort auch einen Antrag auf einen höheren Behinderungsgrad stellen. ( 50 % ...).
Die Rentenversicherung stellt später bei einen Rentenantrag die Gutachter, die entscheiden dann über deinen Rentenantrag. Je mehr aussagekräftige Unterlagen du hast, desto größer ist die Chance auf eine Rente.
Mit freundlichen Grüßen
Marianne Korinth


Verfasst am: 22.11.2017, 19:30
Dabei seit: 21.10.2016
Beiträge: 6

Hallo Mia2,[u][/u]
ob das für eine Berentung reicht, kann ich dir hier nicht beantworten.
Der Rentenversicherer, lässt eigene Gutachten erstellen.
Die sind dann Grundlage für die Bewertung.
Mit freundlichen Grüßen
Mario Hiller


Verfasst am: 22.11.2017, 18:52
Dabei seit: 22.11.2017
Beiträge: 1

Ich bin seit einem Jahr krankgeschrieben, der MDK hat eine erhebliche Einschränkung meiner Arbeitsfähigkeit festgestellt.
Frage: Habe ich mit einer anerkannten 40 Prozentigen Behinderung, 48 Jahren und den
o.g. Diagnosen eine Chance auf Berentung?




Portalinfo:
Das Forum hat 14.859 registrierte Benutzer und 5.107 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!