• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Schmetterlingserythem?
Reihenfolge 

Verfasst am: 08.03.2022, 10:36
Dabei seit: 20.10.2009
Beiträge: 22

Liebe Doris,

Aufgrund der verschiedenen Beschwerden, die Ihr Sohn bereits in den zurückliegenden Jahren hatte, und der nachgewiesenen „Rheumawerte“ kann ich Ihre Sorge verstehen.
Aber auch sonst gesunde Kinder und Jugendliche haben nicht selten wiederholt Gelenkbeschwerden und in bis zu 20% auch antinukleäre Antikörper (meist in geringer Titerhöhe). Erfreulicherweise liegt diesen Beschwerden/Befunden selten eine schwerwiegende rheumatische Erkrankung, wie z.B. ein Lupus (für den das Schmetterlingserythem typisch wäre), zugrunde. Konkret rechnen wir in Deutschland mit etwa 50 Neuerkrankungen an Lupus pro Jahr, die meisten Betroffenen sind jugendliche Mädchen. Häufig treten bei der Manifestation der Erkrankung Haut- und Gelenkbeschwerden, aber auch Allgemeinsymptome (wie Abgeschlagenheit) auf. Sollte der/die Ihren Sohn behandelnde Kinder- und Jugendarzt/ärztin auch den Verdacht auf einen Lupus haben, wäre eine Vorstellung bei einem/r Kinderrheumatologen/in ratsam. Spezialist:innen in Ihrer Nähe finden Sie z.B. auf der Versorgungslandkarte der kinderrheumatologischen Fachgesellschaft (https://www.gkjr.de/versorgungslandkarte/).

Alles Gute für Sie und Ihren Sohn.
Herzliche Grüße
Kirsten Minden


Verfasst am: 07.03.2022, 13:55
Dabei seit: 02.05.2012
Beiträge: 53

Liebe Doris,

im Forum können leider keine Bilder hochgeladen werden. Wir bitten um Verständnis.

Herzliche Grüße

Eva-Maria Käter
Deutsche Rheuma-Liga Bundesverband


Verfasst am: 07.03.2022, 13:05
Dabei seit: 07.03.2022
Beiträge: 1

Hallo!
Mein Sohn 12 Jahre hat seit er ein kleines Kind (4 Jahren) immer wieder Gelenkschmerzen und erhöhte Rheumawerte. Er wurde auch in einer Immundefektambulanz betreut, ohne das man eine Diagnose stellen konnte. Die Schmerzen waren ohne Schwellung oder Rötung. Nur einmal war ein Ellbogen geschwollen und gerötet. Sommer 2020 hatte er teils so starke Schmerzen, dass er nicht richtig laufen konnte. Erst im laufe des Tages wurde es besser. Manchmal hat er monatelang nichts, dann wieder Schmerzen in den Knien.
Am Freitag waren wir viel draußen weil die Sonne so schön schien und nun hat er einen starken feuerroten Ausschlag im Gesicht. Ich bin mir nicht sicher ob es ein Schmetterlingserythem ist.
Der Mund und die Augen sind ausgenommen, teilweise geht es bis zur Stirn hoch.

Kann ich hier zufällig ein Foto hochladen?

Viele Grüße Doris




Portalinfo:
Das Forum hat 14.829 registrierte Benutzer und 5.102 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!