• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Morbus Wegener Urinwerte
Reihenfolge 

Verfasst am: 02.03.2022, 22:24
Dabei seit: 10.02.2016
Beiträge: 344

Glücklicherweise haben relativ viele Patienten mit GPA (Wegener) auch langfristig keine Nierenbeteiligung. Der wichtigere Suchparameter dafür ist bei der GPA (Wegener) und anderen Vaskulitiden im Übrigen nicht die Eiweißausscheidung, sondern das Auftreten (verformter) roter Blutkörperchen im Urin (im Gegensatz zum SLE, wo wirklich das Eiweiß entscheidend ist).

Trotzdem als direkte Antwort: Der Harnstreifen gibt für Eiweiß nur eine sehr ungefähre Größenordnung. Bei einer korrekten Messung (mg/g Kreatinin oder mg/24 Stunden) sind Werte von weniger als 500 mg (0,5 g) von Seite der Autoimmunerkrankung in der Regel noch tolerierbar, wenn sonst alles in Ordnung ist.

Mittelfristig wäre es gut, Prednisolon weiter zu senken (auf 7,5 mg und möglichst 5 mg täglich); dafür könnte man MTX vermutlich problemlos auf 20 (oder 25) mg/Woche steigern.

Alles Gute und herzliche Grüße

Martin Aringer


Verfasst am: 02.03.2022, 07:36
Dabei seit: 13.10.2021
Beiträge: 53

Hallo,
bei mir wurde letzten Herbst Morbus Wegener diagnostiziert. Ich bekomme aktuell MTX 15mg und Prednisolon 10mg. Meine Werte werden alle 3 Monate in der Uniklinik kontrolliert. Bisher also einmal. Zwischendurch bin ich bei meinem Hausarzt wegen der Blutwerte und Urinwerte. Ich habe Angst vor einer Nierenbeteiligung. Bisher ist die Niere zum Glück nicht betroffen.
Meine Hausarzt sagt immer, leicht erhöhte Eiweißwerte wären nicht problematisch sondern normal. Ist das richtig oder ab welchen Werten sollte man weitere Schritte ergreifen?
Auch habe ich noch immer Probleme mit den Nebenhöhlen und teilweise auch mit den Ohren. Was empfehlen Sie hier?
In meiner Klinik fühle ich mich gut aufgehoben. Mein Hausarzt scheint mir mit diese Erkrankung allerdings überfordert da er bisher noch nie einen Patienten mit Morbus Wegener hatte.




Portalinfo:
Das Forum hat 14.859 registrierte Benutzer und 5.107 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!