• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Chondrokalzinose u. PMR Ernährung?
Reihenfolge 

Verfasst am: 03.07.2018, 08:43
Dabei seit: 31.05.2018
Beiträge: 6

Guten Tag Leontina,
da es bei der Chondrokalzinose (wichtig ist abzuklären, ob eine andere Grunderkrankung vorliegt) ebenso wie bei der RA zu entzündlichen Reaktionen in den Gelenken kommt, ist aus meiner Sicht eine Ernährungsweise wie bei der RA oder auch der aktiven Arthrose angezeigt. Sie machen daher in Ihrer Ernährung schon Vieles richtig, indem Sie die entzündungsfördernde Arachidonsäure (in Fleisch und Fett tierischer Lebensmittel) reduzieren. Basis ist immer eine ausgewogene, vollwertige Ernährungsweise (mit viel Gemüse, 2 Portionen Obst am Tag, vollwertigen Getreideprodukten, Nüssen, Hülsenfrüchten, fettarmen Milchprodukten, nur wenig Fleisch und Wust, Einsatz hochwertiger Öle und nur einem geringen Maß an Genussmitteln)
Zudem sollten Sie die antientzündlichen Inhaltsstoffe der Nahrung noch erhöhen. Diese sind Antioxidantien und Omega 3 Fettsäuren. Antioxidantien sind vor allem in grünem Gemüse und Kräutern enthalten. Um diese in große Menge aufnehmen zu können, sind z.B. Smoothies ideale Zubereitungsarten.
Neben dem Leinöl, das Sie einnehmen, ist es sinnvoll Rapsöl und Walnussöl als Koch- und Backfette zu verwenden. Jedoch sind diese pflanzlichen Öle allesamt nicht ausreichend, um den Bedarf an Omega 3 Fettsäure zu decken, insbesondere bei entzündlichen Reaktionen im Körper. Wenn Sie keinen Fisch vertragen, sollten Sie mit Ihrem Arzt unbedingt die Einnahme von hoch dosierten Omega 3 Fettsäuren besprechen. Falls Sie diese nicht gut vertragen, sollten Sie diese während der Mahlzeit zu sich nehmen.
Dipl.oec.troph. Martina Schneider


Verfasst am: 02.07.2018, 10:29
Dabei seit: 16.06.2016
Beiträge: 93

Sehr geehrtes Expertenteam,

ich (53 Jahre) bin seit 2 1/2 Jahren an PMR und der Chondrokalzinose (Befall des Atlaswirbels) erkrankt.
und habe eine Basistherapie mit MTX - Colchicum und Prednisolon (am Ausschleichen).
Ich esse keine Schweinefleisch, keine Wurst, nur fettarme Milchprodukte und nehme jeden Tag einen EL hochwertiges Leinöl, da ich fetten Fisch nicht gut vertrage.

Welche Ernährung empfehlen Sie bei der Chondrokalzinose - Pseudogicht?

Ich habe auch an vielen Gelenken Arthrose.

Vielen Dank im Voraus und Grüße von

Leontina




Portalinfo:
Das Forum hat 13.875 registrierte Benutzer und 4.871 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!