• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

MTX absetzen - Zeitspanne bis zur Zeugung abhängig von Dosierung?
Reihenfolge 

Verfasst am: 16.02.2016, 12:38
Dabei seit: 16.05.2015
Beiträge: 37

Hallo duundich,

es besteht durchaus ein Zusammenhang zwischen der Dosierung und der Zeitspanne, die abgewartet werden sollte. Aber gerade bei Männern sollte man lieber länger warten und sich, auch um Frust zu vermeiden, ärztlich beraten lassen, da die Spermienproduktion durch das MTX eingeschränkt sein kann.

Liebe Grüße
MacGyver


Verfasst am: 16.02.2016, 10:46
Dabei seit: 16.02.2016
Beiträge: 1

Hallo zusammen,

mein Mann und ich planen unseren Kinderwunsch zu verwirklichen.
Er hat seine rheumatische Erkrankung bis zum 01. November 2015 mit MTX behandelt. Wir wissen, dass es unbedingt notwendig ist drei bis sechs Monate zu warten, bis wir "loslegen" können.

Mich interessiert aber brennend die Frage, ob die vorher verabreichte Dosierung einen Zusammenhang von den drei bis sechs Monaten darstellt.

Heißt:

Ist bei einer vorher hohen Dosierung, z.B. 20mg, länger zu warten (also beispielsweise eher sechs Monate), als bei einer sehr niedrigen Dosierung, weniger als 7,5mg?

Mein Mann hat sein Rheuma sehr gut im Griff gehabt während der Behnadlung mit MTX. Da er kein Fleisch isst, sehr auf seine allgemeine Ernärung achtet und viel Sport macht, war für ihn vom Körpergefühl eine Dosis von etwa 4 mg (gut die Häfte einer 7,5mg Spritze) ausreichend.

Ich würde mich sehr über ein paar Antworten freuen :-)

Liebe Grüße!




Portalinfo:
Das Forum hat 14.859 registrierte Benutzer und 5.107 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!